Ratlos, machtlos, mutlos? Das GeNa-Programm schafft Abhilfe!

In punkto Nachhaltigkeit folgen auf Worte, Zahlen, Bilder – ja, sogar auf Vereinbarungen – bisher viel zu selten beherzte Taten. Das verbummelte Klimaziel 2020 ist nur ein Beispiel dafür. Doch Aufgeben ist keine Option. Wie gut, dass wir auf der GeNa-Konferenz im Juli die Bekanntschaft von so vielen motivierten und ideenreichen jungen Menschen machen dürfen! Die knapp 20 Workshops und Vorträge von Studierenden, Absolvent*innen und Initiativen bieten eine Fülle von Denkanstößen und handfesten Anregungen zu der Frage, wie die Wissensbestände über ökologisch-soziale Krisen ins Handeln überführt werden können.

Das Workshop-Programm findet ihr ab jetzt auf unserer Website. Wie ihr sehen werdet, habt ihr die Qual der Wahl! Findet zum Beispiel heraus, wie ihr die internationale Politik aufmischt oder die Verkehrswende in eurer Stadt ansteuert. Vielleicht wollt ihr auch lernen, wie ihr Klimaleugner*innen oder der rechten Öko-Bewegung Konter geben könnt? Oder wollt ihr am eigenen Leib erfahren, was Entschleunigung heißt und wie ein Stück Ernährungssouveränität schmeckt? Und habt ihr euch schon einmal gefragt, woher man in unserem Finanzsystem die Moneten nimmt, um ein Non-Profit-Projekt auf die Beine zu stellen?

Rund herum gibt es außerdem gemeinsame Veranstaltungen: Dazu gehören die beiden Diskussionsabende mit Expert*innen, das kreative Abendprogramm mit Konzerten, Kino, Kunst und Fahrraddisko und natürlich auch das gemeinschaftliche fröhliche Futtern.

Vergesst nicht, euch anzumelden und Freund*innen, Bekannte und andere Interessierte auf die Konferenz aufmerksam zu machen. Wir freuen uns auf euch!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s